Meine Insel auf der Insel - Min Oog auf dem Töwerland Juist

Juist ist mit 17 km die längste der 7 ostfriesischen Inseln - dafür ist Juist aber nicht sehr breit, an der schmalsten Stelle sind es nur 500 m vom Nordsee-strand bis ans Watt.
Über die gesamte Länge der Insel erstreckt sich ein breiter, feinsandiger, weißer Strand. Aufgrund von Form und Entstehung wird Juist auch liebevoll "die schönste Sandbank der Welt" genannt.
Töwerland, wie die Einheimischen ihre Insel nennen, bedeutet Zauberland; hier finden Sie Ruhe und Entspannung, eben die absolute Entschleunigung. Juist ist autofrei (bis auf Arzt und Rettungswagen) - Fahrräder und Pferdefuhrwerke sind neben den eigenen Füßen die Hauptverkehrsmittel.
Mit ihrer einzigartigen Dünenlandschaft, Flora und Fauna ist die Insel ideal für ausgedehnte Spaziergänge am Strand und kleine Radtouren.

Juist bietet aber auch eine Vielzahl von Restaurants, Cafés und Boutiquen, die allesamt zum Verweilen oder zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel
einladen. Und nirgendwo genießen Sie den Sonnen-untergang zauberhafter als auf der Strandpromenade von Juist, dem Töwerland eben.
Die Anreise auf die Insel erfolgt mit der stark tiden-abhängigen Fähre ab Norddeich (ca. 1,5 h) oder mit der Inselfluglinie FLN ab Norddeich in ziemlich genau 420 Sekunden. Vom Flugplatz aus bringt Sie dann eine Pferdekutsche zur Ferienwohnung. Ihr Urlaub kann beginnen.

 

Was Sie auf dem Töwerland sonst noch erwartet finden Sie im Veranstaltungskalender.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedegard Halbach, Birker Feld 24, 42899 Remscheid